Freiheit-wagen.de

Visionen

Freiheit statt Fesseln

Selbstbestimmung statt Überforderung

Individuelle Versorgung

Umdenken ist erforderlich

Ziele der Homepage

FEM

Freiheitseinschränkende bzw. freiheitsentziehende Maßnahmen schränken die körperliche Bewegungsfreiheit ein und können vom betroffenen Menschen selbst nicht entfernt werden.

Durch FEM wird mitunter der Zugriff auf den eigenen Körper verhindert.

Freiheitsentziehende Maßnamen sind ein massiver Eingriff in die Persönlichkeitsentfaltung eines Menschen.

Aktuell

Im Jahr 2013 wurden bundesweit 130.558 Genehmigungen gem. § 1906 Abs. 1 und 4 BGB erteilt.

Die Zahl der Unterbringungsverfahren ist leicht rückläufig. Aber dennoch lag die Zahl der Unterbringungsverfahren 2013 bei 140.935.

Die Möglichkeiten der Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen sind sicher noch nicht ausgeschöpft.

Zu den genannten Zahlen sind die Verfahren nach den Psychisch-Kranken-Gesetzen der Länder hinzuzurechnen.

Struktur des Portals

Anregungen

Bitte mailen Sie uns Ihre Anregungen für diese Homepage.

Was fehlt Ihnen?

Was möchten Sie hier lesen?

Möchten Sie sich einbringen? Kontaktieren Sie uns!

Zuordnung dieser Internetseite

Diese Seite ist Teil des Internetangebots von www.freiheit-wagen.de

(c) 2015, Stand: 05.2015